BPol See – Endlich wieder Normalbetrieb!

Die Direktionsgruppe Küste begrüßt die Entscheidung unseres Präsidenten zur Aussetzung der Reform der BPol See und unterstützt ausdrücklich die nun priorisierten Ziele der BPOLD BBS, die im Übrigen identisch sind, mit unseren Forderungen vor eineinhalb Jahren.

Die GdP stand in dieser langen Zeit immer ganz dicht an den beiden Personalräten in Neustadt und unterstützte ihre sachlichen Argumente gegen diese Reform, wir nutzten auch unsere Verbindungen in den politischen Raum und freuen uns, dass wir mit dem MdB Ingo Gädechens einen Verbündeten gefundene haben, der sich zu der geplanten Reform gegenüber dem Innenminister deutlich positioniert.

Wir haben viel Zeit mit Dingen vergeudet, die das Vertrauen der Kolleginnen und Kollegen in Neustadt beeinträchtigt haben, nun gilt es dieses wieder aufzubauen und sich darauf zu konzentrieren, die neuen Schiffe in Dienst zu stellen, die Besatzungen auszubilden und eine gute Nachwuchswerbung voranzutreiben.

Schon bei der Beschaffung der neuen Schiffe war es die DG Küste, die festgestellt hat, dass diese im Haushalt nicht enthalten waren und erst durch unsere Pressearbeit in den Fokus der Politik kamen.

KLARTEXT im Norden spricht die GdP!


Themenbereich: Leitartikel | Drucken