Erstes Personalvertretungsrechtliches Seminar der GdP – DG Küste

In der Zeit vom 09.10.2018 – 11.10.2018 trafen sich 13 Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Ebenen der Personalräte aus dem Bereich der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt in Banzkow nahe Schwerin zu einer Schulungsveranstaltung hinsichtlich der Mitbestimmungsrechte nach dem BPersVG.

Ziel der Veranstaltung war es die Mitbestimmungsrechte des Personalrats seine Aufgaben, Befugnisse sowie Beteiligungsrechte zu erarbeiten und das vorhandene Wissen zu vertiefen. Ein sehr angenehmes Nebenprodukt war der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern, der in einen regen Meinungsaustausch überging. Die einzelnen Aspekte der Mitbestimmung bzw. Mitwirkung wurden intensiv beleuchtet und es entwickelte sich neben vielen Arbeitsgruppenarbeiten auch eine angeregte Diskussion zu den einzelnen Themen.

Innerhalb von Arbeitsgruppen wurden einzelne Arbeitsaufträge gelöst und im Anschluss visuell dargestellt. Aus der Darstellung der Arbeitsergebnisse heraus entwickelte sich eine intensive Diskussion. Leider war die Zeit viel zu kurz, um alle aufgetretenen Fragen eingehend zu beleuchten und zu beantworten.  Dazu war dies Thema aus dem BPersVG zu komplex. Es wurden einzelne Lösungskonzepte entwickelt und besprochen. Alle waren sich einig, dass die Herausforderungen ständig steigen.

 

Im Rahmen des Abschlussgespräches wurde die einhellige Meinung geäußert, dass eine solche Veranstaltung sehr informativ ist und das tägliche personalrätliche Geschäft verbessert. Es wurde ebenfalls der Wunsch bekräftigt, ein weiteres Seminar dieser Art durchzuführen, um auch andere wesentliche Punkte aus dem Bereich des BPersVG eingehender und tiefgründiger zu beleuchten.


Themenbereich: Aktuelles | Drucken