Gute Gespräche mit MdB Thomas Stritzl CDU !

Am 19.09.2017 haben sich von der GdP, der stellv. Direktionsgruppen-Vorsitzende Holger Jungbluth und der  Vorsitzende Thomas Wulff von der Kreisgruppe Kiel mit dem CDU MdB Herrn Thomas Stritzl im CDU-Haus in Kiel zu einem Gespräch getroffen.

Herr Stritzl zeigte großes Interesse an den Schilderungen von Holger Jungluth zur Gesamtsituation der Bundespolizei in Schleswig-Holstein. Ihm wurde dargestellt, wie sich die personelle Situation der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt insbesondere in Schleswig-Holstein darstellt.

In dem Gespräch wurde u.a. auch die demographische Entwicklung bei der Bundespolizei im Norden und das damit verbundene hohe Durchschnittsalter der Kollegen und Kolleginnen und deren dauerhafte Belastung erörtert. Sollte sich die Personalsituation nicht zeitnah ändern, führt dies immer weiter zu einer Mehrbelastung und einer eingeschränkten Aufgabenwahrnehmung (Rückzug aus der Fläche – überwiegend im bahnpolizeilichen Bereich) seitens der Bundespolizei im Norden. Gerade im Hinblick auf die geänderten Standards der Grenzkontrolle im Rahmen des Schengener Abkommens, ist es an der Zeit die Abordnungen zu anderen Bedarfsträgern zu beenden. Man war sich einig, dass man „Polizeiarbeit“ nur bedingt in Studium und Ausbildung erlernen kann und gerade in der grenzpolizeilichen Aufgabenwahrnehmung, Erfahrung eine wichtige Rolle spielt. Umso wichtiger, und da waren sich alle Gesprächspartner einig, ist schon jetzt, der rechtzeitige Zulauf von jungen Kolleginnen und Kollegen, damit Wissen nicht verloren geht und Erfahrungen weiter gegeben werden.

Ein Thema waren auch die Seehäfen im Ostseebereich, denn diese stellen ein potenzielles Ziel im Bereich PMK dar. Hier ist zu beachten, dass aus unserer Sicht das was an Flughäfen gilt, muss auch für Seehäfen gelten muss

Thomas Wulff wies daraufhin, dass die Bundespolizei im Rahmen ihrer Zuständigkeit, im Bahnbereich derzeit wenig Möglichkeiten hat, präsent zu sein und so auch präventiv vor Ort tätig zu werden. Unter den Stichwort „Rückzug aus der Fläche“ begründete er auch in diesem Bereich ein Mehr an Personal.

Abschließend überreichten sie unser Konsolidierungsprogramm sowie das Ergänzungsheft zur Grenze.


Themenbereich: Aktuelles | Drucken