Seniorenfahrt 2016 nach Mecklenburg-Vorpommern

In der vergangenen Woche fand die diesjährige Seniorenfahrt der Direktion Küste in die ehemaligen Kreisstadt Teterow  statt. Der Vorsitzende der Seniorengruppe Werner Wigger und sein Stellvertreter Lothar Lindner organisierten und bereiteten diese Fahrt vor.

Vom 20.-22.06.2016 verbrachte eine große Gruppe von Senioren, teilweise mit Ehepartnern, drei gemeinsame Tage in der Mecklenburgischen Schweiz mit einigen Informationen, Unterhaltung, Kultur und vielen interessanten  Gesprächen miteinander.

DSC04784

Am Montag informierte uns der Kollege Frank Fleischhauer vom Auto Club Europa (ACE) zum Thema Senioren im Straßenverkehr (Mobilität im Alter, Eigenverantwortung und wie kann ich im Alter den Seniorenzuschlag bei der Kfz- Versicherung  „klug umfahren“).

Am Spätnachmittag wurde uns bei einer Führung durch Teterow  von der Stadtführerin, Frau Jana Koch, die Entwicklung der Stadt und die Klugheit der Einwohner erklärt und teilweise auf plattdeutsch beschrieben. Die Erklärungen waren so gut, dass wir alle beim Spießbratenessen und anschließenden gemütlichen Beisammensein das „Schildbürgerabitur“ bestanden.

Am Dienstag informierte uns der stellvertretende Direktionsgruppenvorsitzende Holger Jungbluth über aktuelle gewerkschaftliche Themen. Insbesondere wurde über Beihilfe, Rentenangelegenheiten (u. a. Anrechnung des Essengeldes bei der Ostrente -aktuelles Gerichtsurteil) sowie weitere Themen diskutiert.

Am Nachmittag zeigte sich dann, dass wir alle seetauglich waren, bei einer Rundfahrt um die Burgwallinsel im Teterower See. Mit der Barkasse Regulus und ihrem Kapitän Stürmer (Inhaber des Patents auf großer Fahrt) am Ruder, genossen wir die herrliche unter Naturschutz stehende Seenlandschaft.

DSC04738DSC04737DSC04780

 

 

 

                               Beim gemeinsamen Anschauen des EM-Fußballspiels am Abend, genossen wir die letzten gemeinsamen Stunden und traten nach einem Frühstück die Heimreisen für die Teilnehmer unseres diesjährigen Seniorentreffen an.

Alle waren der Meinung, dass eine solche Fahrt oder Treffen wiederholt werden muss. Also freuen wir uns auf 2017 und es dürfen gern ein paar Teilnehmer mehr sein.

Werner Wigger 


Themenbereich: 8. Senioren, Aktuelles | Drucken